* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Sonstiges
     Auswärts...
     Partys

* mehr
     Mitglieder
     Camp Vogelsang
     Enkelz
     Bunkertaufe
     Geschichte
     Alte Zeiten
     Hitfeld
     Party Sahne
     Rursee 2004
     Relais Königsberg
     Rursee 2005
     Einsame Datenwelt
     Theoretixx
     Disclaimer

* Links
     Tanzpiraten
     V-Mann
     Tuffi






Jetzt wirds ernst

Nach endlosen Debatten über ein Verbot für Killerspiele und Tabakwaren, sollten wir unsere Augen auf viel gefährlichere Dinge richten, die sehr viele Menschen im täglichen Leben gebrauchen. Im Internet bin ich auf folgenden Text gestoßen. Ich bin zutiefst erschüttert über die schrecklichen Folgen, die der Konsum von Brot mit sich bringt und finde, dass es langsam an der Zeit ist zu handeln.

Mehr als 98% aller verurteilten Verbrecher wuchsen in Haushalten auf, in denen täglich Brot konsumiert wurde.

Die Hälfte aller Kinder, die in Brot konsumierenden Haushalten aufgewachsen sind, erreichen bei standardisierten Tests nur unterdurchschnittliche Werte.

Im 18. Jahrhundert, als Brot grundsätzlich zu Hause gebacken wurde, war die durchschnittliche Lebenserwartung weniger als 50 Jahre; die Kindersterblichkeitsrate war unakzeptabel hoch; viele Frauen starben bei Kindsgeburten; und Krankheiten wie Typhus, Gelbfieber und Grippe rafften ganze Nationen dahin.

Ueber 90% aller Gewaltverbrechen werden innerhalb von 24 Stunden nach dem Verzehr von Brot begangen.

Brot wird aus einer Substanz namens "Teig" gemacht. Es ist bewiesen, daß schon 500g Teig die man auf eine Maus legt, zum Ersticken fuehren koennen! Der durchschnittliche Amerikaner ißt mehr Brot als das in einem Monat!

Primitive Stammeskulturen, die kein Brot kennen, zeigen wenig Faelle von Krebs, Alzheimer, Parkinson und Osteoporose.

Brot macht bewiesenermassen süchtig. Testpersonen, denen Brot vorenthalten wurde, und denen nur Wasser gegeben wurde, begannen bereits nach nur zwei Tagen um Brot zu betteln.

Brot ist oft ein "Einstiegslebensmittel", das den Benutzer zum Umstieg auf härtere Lebensmittel wie Butter, Marmelade, Schokoaufstrich und sogar Wurst, verleitet.

Brot absorbiert bekanntlich Wasser. Da der menschliche Koerper zu mehr als 90 Prozent aus Wasser besteht, könnte Brotverzehr folglich dazu führen, daß dein Körper von diesem absorbierenden Lebensmittel eingenommen wird, und dich zu einem aufgeschwemmten, schwabbeligen Brot-Pudding Wesen macht.

Neugeborene Babies können an Brot ersticken.

Brot wird bei Temperaturen bis zu 100°C gebacken! Diese Hitze kann einen Erwachsenen innerhalb weniger Minuten töten!

Die meisten Brotesser sind nicht faehig, zwischen signifikanten wissenschaftlichen Fakten, und blödsinnigem Pseudo-Statistik Geschwafel zu unterscheiden.


In Anbetracht dieser Tatsachen fordern wir folgende Brot-Vorschriften:

Kein Brotverkauf an Minderjährige!

Eine nationale Kampagne "Sag NEIN zu Toast", inklusive TV Spots mit Prominenten, und Aufklebern.

Eine 300 prozentige Strafsteuer auf Brot, wegen der gesllschaftlichen Misstände, die Brot verursacht.

Keine Tiere, Kinder oder Signalfarben (die Kinder ansprechen) dürfen bei Brotwerbung benutzt werden.

Die Einrichtung brotfreier Zonen in und um oeffentliche Gebäuden

Helfen Sie mit, unser aller Leben brotloser zu machen!
6.12.06 00:24





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung